Contador-Helfer Cardoso mit EPO erwischt

Andre Cordoso

Im Team von John Degenkolb

Contador-Helfer Cardoso mit EPO erwischt

Von Michael Ostermann

Wenige Tage vor dem Start der 104. Tour de France sorgt ein Dopingfall im Team des zweimaligen Gesamtsiegers Alberto Contador und des deutschen Radstars John Degenkolb für Aufregung.

So langsam trudeln die Starter der Tour de France in Düsseldorf zum Grand Départ ein. Auch der Portugiese André Cardoso hätte am Mittwoch (28.06.17) anreisen sollen. Doch daraus wird nichts. Der Fahrer vom Team Trek-Segafredo ist bei einer Trainingskontrolle am 18. Juni positiv auf EPO getestet worden.

Wetter und Dopingvorfall trüben Tour-Anreisetag

Sportschau | 28.06.2017 | 01:03 Min.

Vom Team suspendiert

Am Dienstagabend (27.06) hatte das Team in einer dürren Pressemitteilung erklärt, dass bei Cardoso eine verbotene Substanz nachgewiesen worden sei. "An unsere Radsport-Familie, wir haben enttäuschende Nachrichten", hieß es. Man habe den Fahrer aufgrund der "Null-Toleranz-Politik" des Teams suspendiert. Kurz darauf bestätigte der Radsportverband UCI den Fall und erklärte bei der verbotenen Substanz handele es sich um EPO - dem Klassiker unter den Blutbeschleunigern.

Cardoso, der bei der am Samstag startenden Tour als wichtiger Helfer des einst selbst wegen Dopings gesperrten Mitfavoriten Alberto Contador vorgesehen war, beteuerte via Facebook seine Unschuld. Er habe niemals verbotene Substanzen genommen und hoffe auf das Ergebnis der B-Probe, erklärte der 32-Jährige.

Dämpfer für die Renaissance

Mit Cardosos positivem Test erhalten die Hoffungen auf eine unbeschwerte Radsport-Euphorie zum Tourstart in Deutschland einen ersten Dämpfer. nach den Dopingskandalen, in die auch die nationalen Helden der neunziger Jahre wie Jan Ullrich verwickelt waren, war der Radsport hierzulande geächtet worden. Der Tourstart in Düsseldorf soll eine Renaissance einleiten. Doch nun wird die Frage danach, wie sauber der Radsport tatsächlich ist, gleich zu Beginn wieder lauter gestellt werden. Zumal auch John Degenkolb, einer der großen deutschen Stars, beim Trek-Segafredo angestellt ist.

Degenkolb hat sich bislang nicht zu dem Fall geäußert, wird aber wohl spätestens am Freitag bei der offiziellen Pressekonferenz des amerikanischen Teams zum Tourstart damit konfrontiert werden. Für Cardoso rückt der Spanier Haimar Zubeldia in das neunköpfige Aufgebot.

Stand: 28.06.2017, 09:00

Darstellung: